Wie sicher sollte ein Lamellendach sein? Und was sagen die Vorschriften dazu? 2017-04-19T13:27:22+00:00

Ratgeber Lamellendach

3. Wie sicher sollte ein Lamellendach sein? Und was sagen die Vorschriften dazu?

Nach den aktuellen Vorschriften sind Wintergärten und Terrassenüberdachungen, sowie auch Lamellendächer statisch zu berechnen. Standsicherheitsnachweise müssen von einem Fachmann, der diese Qualifikationsanforderungen besitzt, gesondert erstellt werden.
Was ist eigentlich ein Standsicherheitsnachweis?
Die Standsicherheit ist eine Grundlegende Anforderung an alle Bauwerke und somit auch an alle Terrassenüberdachungen. Sie dient in erster Linie der Gefahrenabwehr. Von ihr sind keine Ausnahmen oder Abweichungen möglich.
Unter der Standsicherheit versteht man die Eigenschaft eines Bauwerks, der vorgesehenen Belastung standzuhalten, ohne einzustürzen. Mit dieser Anforderung werden insbesondere Leben und Gesundheit von uns Menschen geschützt.
Terrassenüberdachung bestehen aus einem so genannten Tragwerk. Es beinhaltet konstruktive Teile, die so zusammen gefügt sind, dass sie die Funktion des Tragens übernehmen können. Darüber hinaus muss ein Sicherheitsfaktor berücksichtigt werden, damit es bei Situationen, die nicht der normalen Beanspruchung entsprechen, nicht zu einer Gefährdung kommt.
Die Standsicherheit muss jederzeit mit einem Standsicherheitsnachweis nachweisbar sein.
Als deutscher Meisterbetrieb mit einer CE – Zertifizierung nach EN 1090 sind wir berechtigt Aluminium-Tragwerke zu erstellen, und europaweit zu vertreiben.
Tragwerke aus Aluminium wie z. B. für Terrassenüberdachungen, Wintergärten und Lamellendächer dürfen nur von Betrieben erstellt bzw. vertrieben werden die nach der Norm EN 1090 zertifiziert sind.
Ein Lamellendach ist eine Terrassenüberdachung mit beweglichen Aluminium oder transluzenten Lamellen, die wenn Sie geschlossen sind eine Schneelast nach den örtlichen Lastangaben aufnehmen müssen. Geöffnete Dachlamellen bei Schneefall sind im Bauregelwerk nicht vorgesehen.
Es könnte ja argumentiert werden, dass man keinen Standsicherheitsnachweis braucht, wenn die Lamellen sich bei Schneefall im geöffneten Zustand befinden. Dies könnte dann vielleicht mit dem Auftraggeber schriftlich vereinbart werden. Einige Lamellendächer besitzen einen sogenannten Schneewächter, der bei Temperaturen unter 5 Grad Celsius automatisch das Lamellendach mit einem E-Motor öffnet.
Bei einem Stromausfall oder Defekt des Schneewächters oder E-Motors kann das Lamellendach nicht geöffnet werden.
Allwetterdach ESCO® baut grundsätzlich mit Standsicherheitsnachweis nach dem Bauregelwerk und unter Berücksichtigung der örtlichen Lastangaben.
Dies dient zu Ihrer Sicherheit und um Streitigkeiten zu vermeiden, die immer mit Zeitaufwand und Kosten verbunden sind.
In einem Urteil des OLG Köln (19U 99/12) heißt es:
„Ist eine Terrassenüberdachung nicht standfest, so ist dies auch dann ein Werkmangel, wenn als Ursache eine Schneelast ein besonderes Zusatzgewicht auf das Dach gebracht hat.“
Wir fertigen unsere FLEDMEX® Lamellendächer bis zu Lasten von 460kg/m².
Wir können für alle aktuell von uns montierten Lamellendächer einen Standsicherheitsnachweis nach den örtlichen Lastangaben (z.B. Schnee- und Windlasten auch in den Bergen oder an der See) erstellen und das selbstverständlich bei geschlossenen Lamellen.
Anhand der Adresse und Hausnummer lässt sich die Höhe über dem Meeresspiegel (NN) ermitteln. Aus der Schneelastzonenkarte kann man entnehmen ob die Zone 1, 1a, 2 oder 3 zu berücksichtigen ist.
Beispiel: Hätten Sie gedacht das z.B. in Rostock die gleiche Schneelastzone ist wie in den Voralpen oder dem Bayerischen Wald? In einigen Regionen kommt noch ein Multiplikator dazu womit die Schneelast noch einmal mehr als doppelt so hoch werden kann.
Beispiel: Norddeutsche Tiefebene, Oberharz, Hochlagen des Fichtelgebirges, Reit im Winkel und Obernach (Walchensee).
Aus all diesen Angaben ermitteln wir die Schneelast für Ihr Fledmex® Lamellendach.

WICHTIGER HINWEIS DAZU:
In der letzten Zeit drängen Firmen auf den Markt, die für Ihre Dächer keinen Standsicherheitsnachweis nach den örtlichen Lastangaben erbringen können.
In der Werbung werden oft hohe Lasten, wie z.B. Schneelasten, versprochen.
Wenn man jedoch etwas genauer recherchiert, stellt sich heraus, dass es sich dabei um Angaben nur bei geöffneten Lamellen handelt.
Die Folge: In den kalten Monaten sind die Terrasse, und damit auch die hochwertigen Gartenmöbel, vollkommen ungeschützt.
Bei einigen Anbietern muss das Dach laut Garantiebedingungen der Hersteller bei Schneefall geöffnet und bei heftigen Wind geschlossenen sein.
Doch welche Lamellenstellung bei heftigen Wind mit Schneefall empfohlen wird, wird leider nicht angegeben!
„Und wer passt auf das Dach auf“, wenn Sie mal nicht zu Hause sind?

FAZIT:
Ein hochwertiges, standsicheres Lamellendach benötigt eine Fertigung und Montage, die alle Vorgaben erfüllt die ein Standsicherheitsnachweis fordert.
Dies ist in der Regel nur bei einer Einzelanfertigung mit einem wesentlich höheren Zeitaufwand, und qualitativ hochwertigen Materialeinsatz möglich.

Lamellendach Terrassenüberdachung Sommergarten
Weitere Infos anfordern
zurück zum Lamellendach Ratgeber

FLEDMEX® SYSTEME

KONTAKT

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!